Richtig genießen

genuss-ohne-reue

Richtig genießen

Immer nur verzichten macht auch keinen Spaß. Hier gibt es Tipps für den richtigen Genuss.

Ohne Reue feiern und essen gehen.

Am Buffet schlemmen ist immer nur so schön, wie das schlechte Gewissen danach. Deshalb lohnt es sich, das Essen außer Haus besonders genau zu planen. Dafür gibt es ein paar Tricks:

Nicht hungrig ausgehen.
Iss eine vernünftige Kleinigkeit, bevor du ausgehst. Etwas, das dich lange satt macht, wie etwa ein Vollkornbrot. Ob am Buffet oder am Restaurant: so suchst du dir die leckersten Häppchen dann mit dem Kopf und nicht mit dem knurrenden Magen aus.

A la carte mit Korrekturen.
Kennst du die weniger berühmte Szene vor der sehr berühmten Szene aus dem Film „Harry und Sally“? Nämlich die, in der Sally dem Kellner ihre Sonderwünsche mitteilt? Sie hat so viele Extrawünsche, bis das Gericht kaum mehr dem in der Karte gleicht. So weit musst du es zum Glück nicht treiben. Aber: Ersetze bei der Hauptspeise die Nudeln oder Pommes durch Gemüse. Das kann jeder Koch.

Immer der gleiche Salat.
Im Restaurant greifen viele figur- und gesundheitsbewusste Gäste gerne zum Salat. Aber Vorsicht: Das Dressing könnte es in sich haben. Ein schweres, Mayonnaise-lastiges Dressing macht aus jedem Salat eine Kalorienbombe. Ein mageres Putensteak mit gedünstetem Gemüse und einer kleinen Portion Reis hat oft weniger Kalorien als ein Salat mit mächtiger Sauce und eventuell noch Speckwürfeln. Wenn du wirklich Lust auf frischen Salat hast, bestell dir eine Vinaigrette dazu. Genauso  bringt dir der Kellner auch Essig, Öl, Salz und Pfeffer zum selbst anrichten.

Der Flaschentrick.
Bestell dir zu jedem Essen eine große Flasche Wasser. Das Wasser füllt den Magen, so dass der Nachtisch nicht mehr ganz so attraktiv ist. Wenn du Alkohol trinkst, ist das Wasserglas zur Stelle, um nicht zu häufig zum Weinglas zu greifen. Alkohol hat nämlich nicht nur selbst Kalorien, sondern beeinträchtigt auch die Muskelleistung und begünstigt insgesamt Übergewicht.

Extra Sauce, bitte.
In die leckersten Saucen werden in der Regel viel Butter und Sahne gerührt. Lass dir die Sauce einfach extra servieren und dosier sie vorsichtig. So hast du den vollen Geschmack in Wunschmenge.

Der liebe Nachtisch.
Versuch es mit einem Cappuccino oder Espresso, statt mit dem Eisbecher. Und wenn es doch etwas Süßes sein muss: wähle etwas aus mit reichlich Obst und lass die Sahne links liegen. Darin stecken oft schon 80 Prozent der Kalorien des gesamten Desserts.